Indexfondsmanager völlig unbekannt

Indexfondsmanager völlig unbekannt

Indexfondsmanager werden von den meisten Anlegern kaum wahrgenommen, nicht zuletzt, weil sie in turbulenten Börsenzeiten gelassen bleiben. Sie verwalten oft enorme Summen, beobachten die Märkte und sorgen für optimale Performance.

Die Aufgaben eines Indexfondsmanagers

Exchange Traded Fonds gelten als passive Anlageinstrumente, sie bauen meist auf prominente Indizes auf und sollen ihrem Referenzindex so gut wie möglich folgen. Anders als das Management aktiver Investmentfonds wollen Indexfondsmanager keinen Markt schlagen, ihre Hauptaufgabe ist, anderweitig bestmögliche Erträge für die Anleger zu generieren. Die entstehen bei Erreichen der Benchmark beziehungsweise der Werte des Vergleichsindex. Dabei werden die im Portfolio befindlichen Wertpapiere unabhängig davon gehalten, ob die Notierungen steigen, fallen oder horizontal verlaufende Entwicklungen zeigen.

Kluges Vorgehen senkt die Kosten

Eine der wesentlichen Herausforderungen besteht für Indexfondsmanager in der Kostensenkung. Diese Aufwendungen setzen sich nicht nur aus Fondsgebühren zusammen, sondern auch aus Handels- und Transaktionskosten. Je nach Höhe vergrößern sie den Abstand zwischen dem Fondsertrag und dessen Vergleichsindex. Dabei entscheiden oft wenige Basispunkte über den Erfolg. Exzellente Manager bilden optimal die Benchmark nach und erzielen darüber hinaus zusätzliche Gewinne. Die ergeben sich überwiegend aus klugem Handel und entstehen zudem aus dem Wertpapierverleih an Leerverkäufer.

Die Arbeit eines Indexfondsmanagers kann oft mit der Balance auf dem Drahtseil verglichen werden. Auf der einen Seite muss er den zugrunde liegenden Index perfekt nachbilden, auf der anderen Seite An- und Verkäufe zu bestmöglichen Konditionen erledigen.

Exzellente Marktkenntnisse

Ein Indexfondsmanager muss stets über den Markt in allen Details informiert sein. Der Grund: In jedem Index kommt es hin und wieder zu Veränderungen, die frühzeitig erkannt werden müssen. Verlässt ein Unternehmen den Index und ein anderes zieht ein, wird diese Unternehmensaktie von vielen Marktteilnehmern fokussiert. Da sich hohe Nachfrage immer im Angebotspreis niederschlägt, sichert sich ein vorausschauender Manager die Aktie zu vertretbarem Kurs. Indexfonds gelten zu Recht als passive Anlageinstrumente, das Leben der Indexfondsmanager ist jedoch keineswegs von Passivität geprägt.

Berliner VermögensKontor GmbH & Co.KG hat 4,86 von 5 Sterne | 23 Bewertungen auf ProvenExpert.com